Wie Wir Verschwinden. Roman

Wie Wir Verschwinden Roman Na vijftig jaar ontstaat er weer contact tussen twee jeugdvrienden maar er is veel oud zeer

  • Title: Wie Wir Verschwinden. Roman
  • Author: Mirko Bonné
  • ISBN: 9783895614033
  • Page: 221
  • Format: Hardcover
  • Na vijftig jaar ontstaat er weer contact tussen twee jeugdvrienden, maar er is veel oud zeer.

    • Best Download [Mirko Bonné] Å Wie Wir Verschwinden. Roman || [Biography Book] PDF ☆
      221 Mirko Bonné
    • thumbnail Title: Best Download [Mirko Bonné] Å Wie Wir Verschwinden. Roman || [Biography Book] PDF ☆
      Posted by:Mirko Bonné
      Published :2020-07-16T16:31:39+00:00

    About “Mirko Bonné”

    1. Mirko Bonné

      Mirko Bonné Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Wie Wir Verschwinden. Roman book, this is one of the most wanted Mirko Bonné author readers around the world.

    130 thoughts on “Wie Wir Verschwinden. Roman”

    1. Ein "Schicksalsbuch", dass ob seiner vielen sich kreuzenden Wege, Koinzidenzen und Bedeutungsebenen fast überdosiert wirken könnte - wenn da nicht hinter den Sätzen immer wieder der großartige Lyriker und Flaneur Bonné spürbar wäre, der mir so ungemein sympathisch ist und der das Leben des Witwers Raymond, eines weltflüchtigen Prosaikers, unaufdringlich mit poetischer Wahrheit bereichert.Die dunklen und verzweifelten Seiten hält Bonné mit seiner großartigen Erzählstimme in der Wage, [...]


    2. 73 von 100 von daher nur schlechte Dreieinhalb Sterne. Die Poesie mancher Kindheitsszenen hat mich sehr angesprochen, auch im allerletzten Kapitel. Die Gegenwartshandlung, vor allem die Szenen ab Seite 200 wirkte ziemlich lieblos daher gesudelt und machte auch psychologisch einen ziemlich ungelenken Eindruck, fühlte mich zwischendrin in eine ARD-Degeto-Produktion versetzt BRR, gerade als die schwache vorbereitete Liebesgeschischte zwischen Erzähler Raymond und seiner Ro begann.


    3. Stijlvolle en inventieve modernistische roman in de geest van Thomas Mann, maar die zelf zo veilig binnen de lijntjes van de verwachtingen blijft dat het nergens boven de middelmaat uitstijgt. Voorspelbare thema's als vergankelijkheid en huwelijkse ontrouw worden geforceerd intellectueel gepresenteerd met een hoofdpersonage die zich continu verliest in oninteressante filosofische overpeinzingen. Daarnaast ligt het er erg dik bovenop dat het een roman is die over de geneugten van de hogere kunst [...]


    4. A story about two youth friends, meeting each other after 45 years, while both are suffering disease. Wasn't my favourite theme in Marai's "Embers" and still isn't while reading Bonné. He locates the story in Versailles and loads it with further references to art and history: the death of Albert Camus, Gulliver's Travels, the death of Vincent van Gogh. This doesn't bring the story forward and at best only serves to obscure the many loose ends and coincidences of the plot.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *